Am 11. Januar 2022 veröffentlichte Microsoft wieder diverse Sicherheitsupdates für seine weit verbreitete Software. Gerade bei älteren Betriebssystemen und Servern verursachen diese im Monatsrhythmus zur Verfügung gestellten Patches jedoch immer wieder unerwartet einige Probleme. So berichten diesmal viele Nutzer unter anderem von Boot-Schleifen bei Domain Controllern und verhinderte Starts des Hyper-V-Hosts unter Windows Server 2012 R2. In vielen Fällen löst nur die Deinstallation der betreffenden Updates die aufgetretenen Probleme.

Auch wenn mitunter auch Sicherheitsupdates neuerer Software betroffen sind, lautet unser Appell an Sie: Sofern Sie noch Windows Server 2012 R2 oder veraltete Betriebssysteme wie Windows 8.1 verwenden ist es spätestens jetzt Zeit upzugraden. Neuere Softwareversionen erfahren seitens des Herstellers die größte Sorgfalt und verfügen nebenbei über neue oder erweiterte Funktionen. Zudem hebt jede neu veröffentlichte Version den Sicherheitsstandard deutlich an.

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Dann rufen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.